Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Haben Sie Fragen?   Wir sind gerne für Sie da: 079 690 80 70

Datenschutz - Sieben Schritte

Datenschutz - Sieben Schritte

Schützen Sie Ihre vertraulichen Daten

Acronis

Sieben Schritte, mit denen Sie Ihre persönlichen Daten sofort aktiv schützen können

Da mittlerweile so viele Teile unseres Lebens online stattfinden, ist es immer wichtiger, dass sich jeder Einzelne der Bedeutung des Datenschutzes bewusst ist und Schritte zur Sicherung der eigenen persönlichen Online-Daten unternimmt. Deshalb möchten wir an dieser Stelle an einige Vorsichtsmassnahmen erinnern, mit denen Sie Ihre Daten online schützen können:

 

1. Achten Sie darauf, mit wem Sie Ihre persönlichen Informationen teilen. Überlegen Sie, welchen Unternehmen Sie Ihre Daten geben und welchen nicht. Sehen Sie sich an, wie viele persönliche Informationen angefordert werden, und wägen Sie ab, was Sie dafür bekommen. Sie sollten zumindest einen kurzen Blick auf die Datenschutzrichtlinie des Unternehmens werfen, bevor Sie auf „Zustimmen“ klicken.

2. Verwalten Sie Ihre Datenschutzeinstellungen. Alle Geräte, Apps oder Browser haben Funktionen, mit denen Sie einschränken können, wie und mit wem Ihre Informationen geteilt werden. Wählen Sie daher Datenschutz- und Sicherheitseinstellungen aus, mit denen Sie sich wohl fühlen. Denken Sie daran, das bestimmte App- oder Geräte-Updates die Einstellungen auf ihre Standardeinstellungen zurücksetzen. Das sollten Sie kontrollieren.

3. Aktivieren Sie Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA). Bei aktivierter 2FA müssen Sie zwei Verifikationsmethoden ausführen, um auf E-Mails, Social-Media-Konten oder VPNs zugreifen zu können. Wenn jemand versucht, sich bei einem Ihrer 2FA-fähigen Konten anzumelden, erfahren Sie es – und können Ihr Kennwort ändern.

4. Verwenden Sie starke Kennwörter und halten Sie sie geheim. Verwenden Sie starke Kennwörter für Ihren Laptop sowie für Banking- und Online-Zahlungsdienste, E-Mails und andere Konten. Seien Sie kreativ. Denken Sie sich einen bestimmten Satz aus und verwenden Sie den ersten Buchstaben jedes Wortes für Ihr Kennwort. Ersetzen Sie bestimmte Wörter oder Buchstaben durch Zahlen. Aus „Ich liebe meine Katze“ könnte zum Beispiel 1LieB3mKATZ3 werden. Wenn Sie sich Kennwörter nur schwer merken können, kann Ihnen eventuell ein Kennwort-Manager helfen.

5. Führen Sie regelmässige Updates durch. Um den neuesten Bedrohungen aus dem Weg zu gehen, müssen Sie Ihre Software auf dem aktuellen Stand halten. Aktivieren Sie automatische Software-Updates auf Ihren mobilen Geräten und Computern. Bevor Sie irgendeine Software herunterladen, lesen Sie Bewertungen anderer Benutzer, um zu erfahren, ob die Installation überhaupt sicher ist. Cyberkriminelle verteilen gern gefälschte Anwendungen, die Ihre Informationen stehlen sollen.

6. Sichern Sie Ihre Daten häufig. Wenn Sie über aktuelle Backups verfügen, können Sie Daten problemlos zurückholen, falls sie doch einmal kompromittiert, verändert oder bei einem Ransomware-Angriff verschlüsselt werden. Eine Lösung wie Acronis True Image, die Backups mit Cyber Security verbindet, schützt Ihre Backups vor Cyber-Angriffen und bietet eine einfache Möglichkeit, Daten nach einem Angriff wiederherzustellen.

7. Achten Sie auf ungewöhnliche Anfragen. Wenn Inhalte auffällig blinken und zum Klicken verleiten sollen oder irgendetwas „seltsam“ erscheint, sollten Sie es am besten einfach ignorieren. Klicken Sie es auf keinen Fall an. Es handelt sich sehr wahrscheinlich um einen Phishing-Angriff.

Copyright 1997-2021 | triangolo informatik gmbh. Alle Rechte vorbehalten.